Was ist Yoga?

  
Würde diese Frage Personen aus der westlichen Welt gestellt, so fielen die Antworten vermutlich unterschiedlich aus. In der Tat ist es schwierig, eine einheitliche und umfassende Definition des Yoga zu geben, da eine Fülle verschiedener Aspekte existieren.

Yoga hat zahlreiche Bedeutungen
Diese Vielfalt beginnt bereits bei den unterschiedlichen Bedeutungen des Sanskrit-Begriffs Yoga. Dieser stammt vom Wort yuga ab, das ein Joch bezeichnet. Ins Deutsche übersetzt, finden sich jedoch gleichermaßen Bedeutungen wie Anspannen oder auch Vereinigung und Integration.

Alle diese Begriffe wurden zudem im Lauf der Zeit unterschiedlich interpretiert, und so unterscheidet beispielsweise der Hinduismus eine Reihe von Wegen zur Gotteserkenntnis, die allesamt als Yoga bezeichnet werden. Auch ist Yoga einer der sechs Grundpfeiler der indischen Philosophie und wird in verschiedenen Büchern theoretisch fundiert.

Grundlagen des Yoga
Beispiele sind das Yogasutra des Patanjali, dessen Entstehung gemeinhin auf das vierte oder fünfte Jahrhundert nach Christus angesetzt wird, oder auch die Upanischaden aus vorchristlicher Zeit und die ebenfalls vorchristliche Bhagawadgita, die als eine der Urschriften des Hinduismus gilt. Bereits zu dieser Zeit wurden unterschiedliche Yogawege beschrieben, und auch Begriffe wie Jnana Yoga, Karma Yoga oder Bhakti Yoga blicken auf eine lange
Geschichte zurück.

Zur Entwicklung des Yoga
Vermutlich beziehen sich die wenigsten westlichen Yogaschulen in vollem Umfang auf die Traditionen der alten indischen Schriften. Zudem ist zu bemerken, dass es sich hierbei ursprünglich um einen rein spirituellen Weg handelte, bei dem die körperlichen Übungen – die Asanas – lediglich ein Mittel zur Erleuchtung waren. Dies hat sich jedoch mit der Zeit
gewandelt, und so tritt mehr und mehr auch das körperliche Wohlbefinden und der Einklang zwischen Körper, Geist und Seele in den Vordergrund.

Hatha Yoga

Eine erste Manifestation der körperlichen Ausrichtung erhält das Yoga durch die Ausprägung des Hatha Yoga. Der Name geht auf eine Schrift aus dem 15. Jahrhundert zurück, in der einzelne Übungen für den Körper erläutert werden. Diese haben sich seitdem kontinuierlich weiterentwickelt, und so entstand nach und nach die moderne Form des Yoga.

Yoga in der heutigen Zeit

Traditionalisten werden einwenden, dass das Yoga stets gleich geblieben sei, und beziehen sich nach wie vor auf die traditionellen Schriften. Es hat sich jedoch mehr und mehr ein ganzheitlicher Ansatz herausgebildet, bei dem durch verschiedene körperliche Übungen das Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele hergestellt werden soll.
Die Sichtweisen sind dabei recht unterschiedlich, und dementsprechend spiegeln die einzelnen Yogaschulen neben der ungebrochenen Tradition stets auch die Einstellung des jeweiligen Yogalehrers wider. Wichtig ist jedoch, dass Yoga stets unterrichtet werden muss und es zur Einweisung in jedem Fall eines Yogalehrers oder einer Yogaschule bedarf.

Formen des Yoga
So traditionell Yoga auch sein mag: Hierzulande kann mit Fug und Recht von einem Trend gesprochen werden. In den vergangenen Jahren und Jahrzehnten sind zahllose Yogaschulen entstanden, die in aller Regel die körperbetonte Form des Hatha Yoga lehren. Dabei finden sich jedoch auch Spielarten und Verfeinerungen wie das Iyengar Yoga, das Sivananda Yoga oder auch das Kundalini Yoga, um nur einige der diversen Schulen zu nennen. Selbst das stark am Fitnessbereich orientierte Power Yoga, das Bikram Yoga bei heißen Temperaturen oder das Jivamukti Yoga, das mit Musik ausgeübt wird, haben einen Platz in der vielseitigen Yogalandschaft.

So können sich Interessenten sicher sein, dass auch für sie eine maßgeschneiderte Form des Yoga existiert, und aus einer breiten Palette an Yogakursen und Yogaschulen auswählen.

So geht´s
Sie suchen eine Yogaschule oder einen Yogalehrer?
Dann nutzen Sie einfach die Suche oder die empfohlenen Yogaschulen auf der Startseite. Sie können die Yogalehrer kontaktieren, sich einen ersten Eindruck machen oder einfach besuchen.

Durch Yogaauskunft.de erhalten Sie einen sehr guten Überblick über alle Yogaschulen in Ihrer Nähe. Somit können Sie sich einen viel besseren Eindruck machen, Angebote und Leistungen vergleichen sowie die unterschiedlichsten Stile und Übungen kennen lernen.

Sie bieten Yogaunterricht an? Zeigen Sie den Besuchern was Sie anbieten und wo Sie Ihre Schule haben. Machen Sie es schmackhaft, Sie zu besuchen und vielleicht eine Teststunde zu buchen. Wenn Ihr Eintrag fehlt oder erweitert werden soll, schauen Sie hier oder kontaktieren Sie uns!

Yogaauskunft.de soll Yogainteressierte und Yogalehrer zusammenbringen. Es gibt eine Vielzahl von Yogaschulen und diverse Arten von Yoga, welche hier vorgestellt werden sollen.